Praxis AVORYA – Ästhetik, Anti-Aging & Hightech-Kosmetik
de en
Aktuelle Informationen Tel: +41 43 499 50 50

Narben-Behandlung
Mit Hightech-Laser zur deutlichen Verbesserung des Narbenbildes.

Narben-Behandlung
Wirkungsvoll & dauerhaft.

Egal ob Aknenarben, Dehnungsstreifen oder Operationsnarben – insbesondere an gut sichtbaren Stellen können Narben unser Erscheinungsbild nachhaltig beeinflussen. Zudem kann das Narbengewebe einer alten Verletzung Betroffene auch in Ihrer Bewegungsfreiheit einschränken, wie das bspw. nach einer Verbrennung oder Säureverätzung vorkommt. Aus welchen Gründen auch immer Sie gerne von Ihren Narben befreit werden möchten, mit einer medizinischen Laserbehandlung können wir in unserer Praxis AVORYA in Zürich das Narbenbild wirkungsvoll und dauerhaft verbessern.

Jetzt Termin vereinbaren

Ihre Schönheit und die Gesundheit Ihrer Haut liegen uns am Herzen. Gemeinsam finden wir die individuell passende Behandlung für Ihr schönstes Erscheinungsbild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Termin vereinbaren

Medizinische Hightech-Laser gegen Narben

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Ihre Narben zu verbessern, haben Sie möglicherweise auch verschiedenste Cremes, Öle oder Lotionen ausprobiert – allerdings ohne dauerhaften Erfolg. Denn solche Kosmetika können immer nur oberflächlich zum Einsatz kommen und erzielen dadurch keine ausreichende Wirkung. Mit modernen Hautlasern lassen sich Narben heute zum Glück wirkungsvoll und vor allem dauerhaft verbessern.

Zu beachten ist dabei, dass Narben sich nur selten vollständig entfernen lassen. Auch nicht mit der modernsten Technologie und den besten Lasern. Je nach Ursache und Ausprägung können sie aber um bis zu 50 Prozent verbessert werden. Das bedeutet, dass die störenden Narben zum einen nicht mehr so spannen und zum anderen halb so stark auffallen.

Keine Narbe gleicht der anderen, sodass auch die Behandlung immer individuell auf die Narbe abgestimmt werden muss. Unabhängig davon, wie Sie sich Ihre Narbe zugezogen haben, findet die erfahrene Hautärztin und Expertin für Laserbehandlung aufgrund der vorhandenen Praxisaustattung mit verschiedenen medizinischen Hightech-Lasergeräten stets die bestmögliche Lösung für Sie.

Zusätzlich können wir mithilfe der LADD-Technik (Laser Assisted Drug Delivery) während der Laserbehandlung über feine Mikrokanäle Wirkstoffe in das Narbengewebe einschleusen. Je nach Narbentyp können hier zur Verbesserung des Narbenbildes Cortison 5-FU oder Botulinumtoxin (Botox®) zur Anwendung kommen.

Ablauf einer Narben-Behandlung

Wenn Sie sich für eine Narben-Behandlung in unserer Praxis interessieren, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns. Bei Ihrem ersten Besuch führt unsere Hautärztin Dr. Bettina Kerbler zunächst ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, erhebt Ihre Krankengeschichte und untersucht Ihre Narbe(n). Im Anschluss daran erstellt sie einen individuell auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan und erläutert Ihnen die weiteren Behandlungsschritte. Um den Behandlungsfortschritt während und nach der Laserbehandlung vergleichen zu können, wird eine Fotodokumentation erstellt. So können Sie den Erfolg des Laserns auf einen Blick erkennen.

Sie werden für mehrere Termine zur Laserbehandlung zu uns in die Praxis kommen. Vorab erhalten Sie von uns eine Betäubungscreme, die Sie zu Hause kurz vor der Behandlung auftragen können. So können wir direkt nach Ankunft in der Praxis mit der Laserbehandlung starten.

Ihre Haut braucht nach einer Laserbehandlung etwa vier bis sechs Wochen Zeit zur Regeneration, erst dann kann die nächste Sitzung stattfinden. Je nach Ausprägung und Ursache der Narbe werden ca. fünf bis acht Sitzungen benötigt, um das Narbenbild zu verbessern.

Schonend & wirkungsvoll

Ihr tägliches Leben wird von einer Narbe nachhaltig beeinflusst? Mit einer Laserbehandlung können wir das Narbenbild deutlich verbessern. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.

Termin vereinbaren

Die Nachsorge

Für ein optimales Ergebnis ist es wichtig, Ihre Haut auch nach der Behandlung weiter zu pflegen. Dafür empfehlen wir spezifische Produkte wie bspw. eine Hyaluronsäure-Creme. Um Hyperpigmentierung zu vermeiden, sollten Sie die betroffene Hautstelle zudem nicht der Sonne auszusetzen und konsequent ein Lichtschutzprodukt mit Lichtschutzfaktor 50+ verwenden.

Die behandelte Narbe muss zudem gut geschützt und sauber gehalten werden. Sie sollten bspw. in den ersten drei Tagen nach der Behandlung darauf achten, dass die Narbe während des Duschens nicht mit Seife in Berührung kommt. Ausserdem sollten Sie auf den Besuch von Saunen, Schwimmbädern oder Solarien verzichten.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen im Rahmen Ihrer Behandlung mit Tipps und Informationen für die richtige Verhaltensweise zur Seite.

Häufig gestellte Fragen zur Narben-Behandlung

Narbengewebe besteht aus anderen Elastin- und Kollagenfasern als normale Haut. Durch die Laserbehandlung wird die Haut durch winzige Verletzungen angeregt, neue Elastin- und Kollagenfasern zu bilden, um die entstandenen Mikroverletzungen wieder zu verkleben. So wird pro Sitzung eine gewisse Menge an Narbenkollagen ersetzt und die Narbe wird kleiner oder flacher und vor allem weicher.

Wir können störende Narben unmittelbar nach dem Abheilen der Wunde bzw. dem Ziehen der Fäden behandeln. Je frischer eine Narbe ist, desto grösser ist in der Regel das Optimierungspotential. Daher empfehlen wir, sich eher früher als später für eine Laserbehandlung zu entscheiden. Das soll aber nicht bedeuten, dass man ältere Narben nicht auch noch verbessern kann. Es ist nur bei älterem Narbengewebe aufwendiger als bei frischem.

Grundsätzlich kann man jede Narbe mit einer Laserbehandlung verbessern, egal ob hochstehende oder dellenförmige Narben. Dabei gilt: Je früher man mit der Behandlung beginnt, desto besser wird das Endergebnis. Je nach Narbentyp kommen dabei verschiedene Lasermethoden zum Einsatz. Bildet die Narbe bspw. eine Delle unter der Haut, wird diese mithilfe eines Radiofrequenzgerätes in Kombination mit Microneedling regelrecht aufgefüllt. In unserer Schönheitspraxis in Zürich nutzen wir hierfür das Gerät „Infini“. Hochstehende Narben, die einen Wulst auf der Haut bilden, behandeln wir dagegen mit einem CO2-Laser.

Das Laser der Narbe selbst kann unter Umständen Schmerzen verursachen, die jedoch schnell wieder vergehen. Zur Schmerzlinderung tragen wir immer vor der Laserbehandlung eine Betäubungscreme auf die zu behandelnde Stelle auf.

Die Anzahl der Sitzungen ist immer von der individuellen Ausgangssituation abhängig. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Narben-Behandlung nicht in einer Sitzung durchgeführt werden kann. Zur Optimierung von Narben sind mehrere Sitzungen mit Regenerationsphasen von vier bis sechs Wochen dazwischen notwendig. Meist dauert es fünf bis acht Sitzungen, bis sich das Erscheinungsbild einer Narbe deutlich verbessert hat.

Viele Frauen leiden nach einer Schwangerschaft unter deutlich sichtbaren Schwangerschaftsstreifen. Auch diese werden als Narben angesehen. Es besteht bereits direkt nach der Geburt die Möglichkeit, die unschönen Hautveränderungen mithilfe eines medizinischen Lasers behandeln zu lassen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie dazu gerne ausführlich.

Von einem Spezialisten durchgeführt, ist eine Narben-Behandlung eine risikoarme Therapie. Dennoch können, je nachdem welcher Laser zum Einsatz kommt, im Rahmen der Behandlung Nebenwirkungen auftreten. Wenn Sie sich für eine Lasertherapie in unserer Praxis entscheiden, klären wir Sie selbstverständlich vorab ausführlich über die möglichen Risiken und Nebenwirkungen Ihrer individuellen Behandlung auf.

Grundsätzlich kann es nach einer Laserbehandlung zu leichten Schwellungen kommen, die aber in den folgenden Tagen wieder von alleine abklingen. Je nach verwendetem Laser können Einblutungen auf der Haut auftreten, die in Krusten übergehen, die sich nach ein bis zwei Wochen von alleine ablösen. In seltenen Fällen kann es zwei bis drei Wochen nach der Behandlung zu einer verstärkten Pigmentierung der Haut kommen. Diese erreicht nach einem Monat ihren Höhepunkt und verschwindet innerhalb von drei Monaten von selbst.

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, denn es kommt immer darauf an, aus welchen Gründen eine Narben-Laserung durchgeführt werden soll. Ist eine Laserbehandlung aus medizinischen Gründen notwendig, übernimmt die Krankenkasse die Behandlungskosten. Wird die Laserbehandlung aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt, müssen Sie die Kosten selbst tragen.