Praxis AVORYA – Ästhetik, Anti-Aging & Hightech-Kosmetik
de en
Aktuelle Informationen Tel: +41 43 499 50 50

Nagelpilz-Behandlung
an Händen & Füssen.

Effektive Nagelpilz-Behandlung mit Laser
Schonende & effektive Behandlungen an Hand- & Fussnägeln.

Schwimmbäder, Hotels, Saunen, aber auch die eigenen vier Wände – Pilzsporen finden sich fast überall. Besonders dort, wo es warm und feucht ist. Wer dort gerne barfuss geht, kann sich schnell einen Pilz einfangen. Hat sich dieser am Fuss erst einmal eingenistet (meist zwischen den Zehen), besteht die Möglichkeit, dass er sich auch auf die Zehennägel ausbreitet und eine Nagelpilz-Infektion entsteht. Der Nagel verfärbt sich weiss-gelblich, verdickt und wird porös. Aber nicht nur die Zehennägel können befallen werden, auch an den Fingernägeln kann eine Nagelpilz-Infektion auftreten.

Vielen Menschen ist jedoch nicht bewusst, wie langwierig und je nach Ausprägung auch schwierig eine Behandlung von Nagelpilz (Onychomykose) ist. Ohne eine effektive Therapie lässt sich diese Infektion nicht dauerhaft beseitigen. Zudem gibt es bei Nagelpilz-Befall eine hohe Rückfallquote.

Sie leiden ebenfalls unter Nagelpilz und möchten ihn endlich dauerhaft beseitigen? Wir unterstützen Sie in unserer Hautarztpraxis AVORYA dabei, dass Ihre Nagelpilz-Infektion bald der Vergangenheit angehört.

Online-Terminvereinbarung

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Ihr Wohlbefinden hat höchste Priorität. Gemeinsam schaffen wir Behandlungskonzepte, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Termin vereinbaren

Behandlungsmöglichkeiten bei Nagelpilz

Zur Behandlung eines Nagelpilzes gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten, die bei Bedarf auch miteinander kombiniert werden können. Eine Behandlung mit Lacken oder Tabletten ist möglich, bringt jedoch oftmals nicht den gewünschten, dauerhaften Erfolg. Gerade die Einnahme von Tabletten kann zudem viele Nebenwirkungen mit sich bringen. Wir bieten Ihnen in unserer Hautarztpraxis AVORYA in Zürich mit der Hightech-Laserbehandlung eine innovative, nebenwirkungsfreie Methode mit einer hohen Heilungschance, um Ihren Nagelpilz dauerhaft zu beseitigen.

Nagelpilz-Behandlung mit Hightech-Laser

Die innovative Hightech-Laserbehandlung bietet bei Nagelpilz-Befall eine Therapiemöglichkeit mit hohen Heilungschancen und keinerlei Nebenwirkungen. Wenn Sie sich für eine Behandlung entscheiden, wird mit einem langwelligen Laser Ihre Nagelplatte mehrfach auf über 70 Grad erhitzt, wodurch die Pilzbestandteile im Nagel absterben. Dazwischen gibt es jeweils eine kurze Pause zum Abkühlen. Die Behandlung ist weder unangenehm noch schmerzhaft. Sie verspüren lediglich ein leichtes Wärmegefühl. Für eine effiziente Behandlung und eine dauerhafte Entfernung des Nagelpilzes sind mehrere Sitzungen über einen längeren Zeitraum notwendig. Die Erfolgschancen der Laserbehandlung liegen bei bis zu 90 Prozent und sind damit wesentlich höher als bei einer Behandlung mit Tabletten oder Lacken.

Zur Unterstützung der Behandlung besteht zudem die Möglichkeit eine LADD-Therapie durchzuführen. Dabei werden mit einem Laser feine Kanäle in den kranken Nagel eingebracht. So können aufgetragene Anti-Pilz-Lacke oder -Mittel besser den Nagel eindringen und wirken.

Damit eine Behandlung den grösstmöglichen Erfolg erzielt, sollten Sie auch privat unterstützende Massnahmen ergreifen, die Ihnen unsere erfahrene Hautärztin Frau Dr. Kerbler genau erläutert. Danach kann Ihr Nagel wieder gesund und schön nachwachsen.

Ablauf einer Nagelpilz-Behandlung

Zunächst vereinbaren Sie einen Termin in unserer Hautarztpraxis in Zürich. Bei diesem Termin führen wir eine Untersuchung der betroffenen Nägel durch, stellen eine Diagnose, erläutern Ihnen verschiedene Behandlungsmethoden und das weitere Vorgehen. Wenn Sie sich für eine Nagelpilz-Behandlung mithilfe unseres Hightech-Lasers entscheiden, kommen Sie im ersten Monat zu vier Behandlungsterminen zu uns. Die Dauer einer Sitzung beträgt – abhängig von der Anzahl der zu behandelnden Nägel – etwa 15 Minuten. Nach dem ersten Monat werden die betroffenen Nägel dann alle zwei Wochen behandelt. Die Therapie sollte so lange durchgeführt werden, bis der befallene Teil vollständig herausgewachsen ist. Ihre Nägel wachsen ca. einen Millimeter pro Monat gesund nach. Zusätzlich zur Behandlung in unserer Praxis müssen Sie zu Hause Sanierungsmassnahmen durchführen, die Ihnen Frau Dr. Kerbler genau erläutert. So kann Ihr Nagel wieder gesund und schön nachwachsen.

Schonend & effektiv

Sie haben schon alles Mögliche versucht, aber Ihr Nagelpilz verschwindet einfach nicht? Wir finden in unserer Praxis die passende Behandlung für Sie. 

Termin vereinbaren

Massnahmen im Alltag bei Nagelpilz-Befall

Neben der Behandlung durch den Hautarzt sollten Sie auch zu Hause Massnahmen ergreifen, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Wir beraten Sie hierzu selbstverständlich im Rahmen Ihrer Behandlung bei uns.

  • Anti-Pilz-Lacke verwenden: Nutzen Sie zu Hause einen Ant-Pilz-Lack. Diese therapeutischen Lacke gibt es auch in verschiedenen Farben. So müssen Sie trotz Nagelpilz nicht auf gepflegte Zehennägel verzichten.
  • Strümpfe und Socken ordentlich waschen: Waschen Sie Ihre Strümpfe und Socken bei mindestens 70 Grad. Es gibt auch spezielle Anit-Pilz-Waschmittel, die eine weitere Ausbreitung über die Wäsche verhindern können. Wenn Sie viel an den Füssen schwitzen, sollten Sie Strümpfe und Socken mehrmals täglich wechseln.
  • Utensilien zur Nagelpflege nicht teilen: Teilen Sie Ihre Utensilien zur Nagelpflege wie Schere, Feile oder auch Nagellacke nicht mit anderen Familienmitgliedern, sonst könnten Sie die Pilzsporen an andere weitergeben.
  • Desinfektionsspray in die Schuhe sprühen: Verwenden Sie spezielle Anti-Pilz-Sprays, um Ihre Schuhe damit sporenfrei zu halten. Pilzsporen haben auf Gegenständen eine lange Überlebensdauer. Selbst wenn Sie den Nagelpilz in den Griff bekommen, könnten Sie sich sogar an Ihren eigenen Schuhen wieder damit anstecken.
  • Nicht barfuss gehen: Gehen Sie nie an viel besuchten Orten, wie im Wellness-Bereich, im Schwimmbad oder im Hotel, barfuss. Speziell, wenn es sich um feuchte und heisse Orte handelt.

Häufig gestellte Fragen zur Nagelpilz-Behandlung

Nein, die Kosten der Laserbehandlung werden leider nicht von der Krankenkasse getragen.

Bei Nagelpilz handelt es sich um eine Infektionskrankheit. Diese ist auch auf andere übertragbar. Sie sollten daher bei einer Infektion auch im heimischen Umfeld darauf achten, dass Sie geeignete Hygienemassnahmen ergreifen, um andere Familienmitglieder nicht anzustecken.

Die Kosten der Behandlung sind abhängig von der Anzahl der betroffenen Nägel, der Anzahl der notwendigen Sitzungen und der gewählten Behandlung. Wir informieren Sie selbstverständlich vor Beginn der Behandlung ausführlich über die anfallenden Kosten.

Für einen ersten Einblick haben wir Ihnen schon einmal einige Behandlungskosten im Überblick zusammengestellt:

  • Die Kosten für ein bis vier Nägel betragen CHF 150/Sitzung.
  • Die Kosten für fünf bis zehn Nägel betragen CHF 190/Sitzung.
  • Die Kosten einer unterstützenden LADD-Therapie betragen CHF 110/Nagel.

Die Mehrheit der Nagelpilz-Infektionen wird durch Fadenpilze verursacht, aber auch Hefe- oder Schimmelpilze können ihn auslösen. Diese Pilzsporen können überall vorkommen, fühlen sich aber insbesondere in einer feucht-warmen Umgebung wohl, also bspw. in Schwimmbädern, Saunen, Wellness-Bereichen oder Hotels.

Es gibt zudem Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit, an Nagelpilz zu erkranken, erhöhen. Dazu gehören unter anderem eine bereits vorhandene Fusspilz-Infektion, ein geschwächtes Immunsystem, Schuppenflechte, Fussfehlstellungen, das Alter, eine unsachgemässe Fusspflege oder das Barfusslaufen.

Was viele Menschen zudem oft vergessen: Auch in den eigenen vier Wänden kann man sich mit einem Pilz infizieren. Gemeinsam genutzte Handtücher oder Nagelscheren können schnell dazu führen, dass eine in der Familie vorhandene Infektion weitergegeben wird.

Ob Ihr Nagel von einem Pilz befallen ist, können Sie an den folgenden Symptomen erkennen:

  • Einer Ihrer Nägel bekommt weiss-gelbe Flecken (beginnt meist in einer Ecke).
  • Sie entdecken unter dem Nagel bröckeliges Material. Der Nagel ist dort nicht mehr fest.

Wenn Sie diese Merkmale an Ihrem Nagel feststellen, sollten Sie eine*n Hautärzt*in aufsuchen.