Praxis AVORYA – Ästhetik, Anti-Aging & Hightech-Kosmetik
de en
Aktuelle Informationen Tel: +41 43 499 50 50

Vampir-Lifting
Hautstraffung mit Eigenblut.

Gesichtsstraffung durch Vampir-Lifting
Eigenblut als Nährstoffquelle.

Sie wünschen sich ein strafferes und frischeres Hautbild? Sie wollen Ihrer Haut eine Frischzellkur zukommen lassen, sich dafür jedoch nicht einer Operation unterziehen müssen? Dank des modernen Vampir-Liftings, auch PRP-Behandlung (PRP=plättchenreiches Plasma) genannt, ist ein effektives Lifting auch ohne Skalpell möglich. Bei dieser Behandlung wird Ihnen Blut entnommen, welches zentrifugiert wird. Das bedeutet, ein modernes Gerät trennt Ihr Blut in seine Bestandteile auf. Dabei werden Wachstumsfaktoren gewonnen, die wir dann in Ihre Haut injizieren. Dort regen sie die Bildung von Kollagen- und Elastinfasern an, wodurch Ihre Haut wieder mehr an Strahlkraft gewinnt.

Auf einen Blick: PRP-Behandlung (Vampir-Lifting)

*Die Kosten sind abhängig von der gewählten Behandlung und dem Behandlungsumfang. Selbstverständlich legen wir Ihnen im Rahmen Ihres Beratungsgesprächs transparent die anfallenden Kosten dar.
Behandlungsziel: Strafferes, verbessertes Hautbild.
Behandlungsdauer: Etwa 30 Minuten.
Betäubung: Aufgrund der Verwendung sehr dünner Nadeln nicht notwendig, auf Wunsch tragen wir eine lokale Betäubungscreme auf.
Gesellschaftsfähig: Sie können direkt nach der Behandlung wieder Ihrem Alltag nachgehen.
Mögliche kurzfristige Behandlungsfolgen: Es kann vorübergehend zu leichten Rötungen, Schwellungen oder kleinen Blutergüssen kommen.
Anzahl der Sitzungen: 3 Sitzungen im Abstand von jeweils 2 Wochen.
Kosten: Ab CHF 400/Sitzung* (Augenregion) bzw. CHF 800/Sitzung* (ganzes Gesicht)

Jetzt Termin vereinbaren

Ihre Schönheit und die Gesundheit Ihrer Haut liegen uns am Herzen. Gemeinsam finden wir die individuell passende Behandlung für Ihr schönstes Erscheinungsbild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Termin vereinbaren

Was Sie unbedingt wissen sollten

Natürliche Form des Liftings

Beim Vampir-Lifting verwenden wir ausschliesslich Ihr eigenes Blutplasma, um damit für ein verbessertes Hautbild zu sorgen. Mit Ihren körpereigenen Wirkstoffen garantieren wir ein zu 100 Prozent natürliches Erscheinungsbild ohne Nebenwirkungen wie Allergien.

Sichtbare Hautstraffung nach nur sechs Wochen

Das Vampir-Lifting sorgt für ein deutlich strafferes Hautbild in nur drei Sitzungen, die im Abstand von je zwei Wochen durchgeführt werden. Nach sechs Wochen sehen und fühlen Sie bereits den Behandlungserfolg.

Kurze Behandlungszeit

Die ganze Prozedur dauert vom Moment der Blutentnahme an maximal 30 Minuten. Das Plasma wird nämlich wirkungslos, wenn es nicht innerhalb von einer halben Stunde wieder in den Körper gespritzt wird, da es nicht haltbar gemacht werden kann.

Ablauf der Behandlung

Zunächst empfangen wir Sie zu einem Beratungsgespräch in unserer Schönheitspraxis AVORYA am Zürichsee. Dabei klären wir Sie über die Behandlungsmethode des Vampir-Liftings auf und beantworten Ihre Fragen. Haben Sie sich für die natürliche Hautstraffung mittels Eigenblut entschieden, entnehmen wir etwas Blut aus Ihrer Armvene und filtern mittels Zentrifugierung das regenerierende Plasma heraus, welches wir anschliessend an der betroffenen Stelle unter die Haut spritzen. Bei Bedarf können wir vorher eine Betäubungscreme auftragen, damit Sie die Injektion nicht spüren.

Die Behandlung sollte dreimal in einem Abstand von je zwei Wochen stattfinden, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Damit Ihnen der Behandlungserfolg lange erhalten bleibt, empfehlen wir eine Auffrischung ein- bis zweimal pro Jahr.

Natürlich & schonend

Sie wollen Ihrer Haut eine Frischzellenkur zukommen lassen? Dank der modernen PRP-Behandlung können wir Ihrer Haut schnell und effektiv zu einem verjüngten Erscheinungsbild verhelfen.

Termin vereinbaren

Häufig gestellte Fragen zum Vampir-Lifting

Die Blutentnahme ist mit einem kurzen pieksenden Schmerz verbunden, den Sie sicher schon einmal zur Erhebung eines Blutbildes gespürt haben. Um die Schmerzen während der Behandlung so gering wie möglich zu halten, greift unsere erfahrene Hautärztin Dr. Bettina Kerbler auf dünne Injektionsnadeln zurück. Diese sind kaum spürbar und erzielen trotzdem den gewünschten Effekt. Bei Bedarf können wir auch eine Betäubungscreme auftragen, bevor wir Ihr Plasma unter die Haut spritzen.

Die Behandlungskosten sind davon abhängig, wie viele Sitzungen Sie buchen, ob Sie die Augenpartie oder das ganze Gesicht liften lassen möchten und ob Sie eine Kombination aus Lifting und Laser wünschen oder nicht. Der Preis für ein Vampir-Lifting der Augenpartie liegt bspw. bei CHF 550. Da wir für einen langanhaltendes Ergebnis drei Sitzungen empfehlen, bieten wir Ihnen vergünstigte Dreier-Pakete an. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!

Wie bei jeder Behandlung, bei der Nadeln zum Einsatz kommen, können leichte Rötungen, Schwellungen sowie Blutergüsse im Bereich der Einstiche vorkommen. Diese sind jedoch vorübergehend und verschwinden ohne Therapie wieder. Da es sich bei den eingesetzten Wirkstoffen um körpereigenes Material handelt, sind allergische Reaktionen so gut wie ausgeschlossen. Die Verwendung feiner Injektionskanülen reduziert die Schmerzen während der Behandlung ausserdem auf ein Minimum.

Obwohl bei beiden Verfahren etwas mit einer Nadel unter die Haut gespritzt wird, stehen sie nicht im Wettbewerb zueinander. Welche Behandlungsmethode die richtige ist, hängt von den individuellen Wünschen des Patienten ab.

Das Vampir-Lifting eignet sich zur Optimierung der Hautoberfläche, bspw. zur Unterspritzung von Augenringen, Falten sowie zur Therapie von Haarausfall, weil durch eine Injektion in die Kopfhaut der Wachstumszyklus der Haare neu angeregt wird.

Mit einem Hyaluronsäure-Filler werden Volumenverluste in der Tiefe ausgeglichen. Damit können sowohl Falten als auch strukturelle Alterserscheinungen behandelt und das Gesicht geformt werden. Sogar Nasenkorrekturen sind damit möglich.

Welche Behandlung für Sie persönlich die geeignetere ist, kommt darauf an, welches Ergebnis Sie sich wünschen. Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollten Sie sich am besten von einem erfahrenen Hautarzt beraten lassen, der sich mit Ästhetischer Medizin auskennt. Gerne empfangen wir Sie in unserer Praxis in Zürich und finden gemeinsam mit Ihnen heraus, welche die richtige Unterspritzungsmethode für Sie ist.